Zwei Frösche plus 1

Fröschen wird manchmal langweilig. Wenn dies geschieht, sind sie in der Lage, über ihren Tellerrand zu schauen, dem altbewährten Teich den Rücken zuzukehren und einen riesigen Satz zu machen.

Und manchmal springen sie in die Arme von Menschen, die sie mit ihrem Schwung komplett mitreißen und in die neuen Wogen frischen Glücks und höchster Spiellaune  schwemmen. Das ist diesen Sommer passiert, ganz zum Schluss, wo die Blätter sich bereits färbten und die Sonnenstrahlen dunkelgelb wurden. Am Ende jenen Sommers, der einzigartig und unendlich lang war, mit ausschweifenden Partys und endlosen Nächten. Die Frösche haben sich für den Winter gerüstet und wie sie das gemacht haben, könnt ihr auf dem sagenumwobenen Nürnberg.Pop erleben und hören, genau am 13. Oktober 2018!

 

Advertisements

Jede Reise hat ein Ende

Jede Reise hat ein Ende, doch Deutschland und die Welt hat immer noch viele Städte, die die Frösche noch nicht gesehen haben!

München, Köln, Karlsruhe, Koblenz, Duisburg, Kaiserslautern, Düsseldorf, Moers, Kempen, Geldern, kurzer Sprung nach Holland ans Meer, dann Würzburg, Schweinfurt, Ingolstadt und dann endlich, endlich endlich wieder heim nach Franken.

Im eigenen Bett schlafen bekommt durchs viele Reisen einen sehr hohen Stellenwert. Doch sobald man ein zwei Nächte daheim verbracht hat, sehnt man sich zurück in das Wildcampen-Leben in Deutschland. Denn das funktioniert erstaunlich gut! Zwei Hängematten und ein kleines Auto mit Dachgepäckträger, mehr braucht es nicht.

 

Der Rhein, auf dem die großen Frachter in die unbekannte Ferne fahren, bekommt etwas Magisches. Unbändig schwappen die Wellen ans steinige Ufer und du schubst deine Hängematte an, damit du dich ebenso in tiefe wunderbare Träume schaukeln kannst.

 

 

Just as long as you gonna get home,
you get home.
Just as long as you gonna get home,
you get home.

Angus & Julia Stone, Get Home

 

 

Unikat Bayreuth 2017

Sommer, Sonne, Sause im Grünen!

Der ökologisch-botanische Garten Bayreuth wurde zum Ort des diesjährigen Uniball gekürt und wir hatten die Ehre, eineinhalb Stunden (so lange wie noch nie!) unsere Lieder zu spielen. Dieser wundervolle Abend mit seinen Foodtrucks, Cocktailbars, Zigarrenlounges und Musik am See mit unglaublichem Sternenhimmel hat uns verzaubert! Ein echtes Unikat! Wir kommen gerne wieder 🙂

Bad Berneck, 4. Juni 2017

K U R P A R K   B A D  B E R N E C K !!!

Beim letzten Auftritt hat es in Strömen geregnet, wie wenn jemand von oben mit Eimern die Welt zuschüttet und wir spielten zum ersten Mal unser erstes Instrumentalstück in D-Dur. Wir nannten es nach dem Auftritt

„Ode an den Regen“.

Die Natur ist unberechenbar und genau das ist das tolle an ihr. Man setzt sich auf eine Holzbank und sie bricht, weil das Holz durch die Jahre hinweg total vermodert ist.

Man schaut in einen wolkengrauen Himmel und plötzlich bricht die Sonne durch. Wir freuen uns sehr auf unseren zweiten Auftritt am Sonntag, so sehr, dass wir zwei ganz tolle Menschen mit uns nehmen, die uns auf der Bühne begleiten werden! Kommt und lasst euch von der Musik auskurieren – es wird Zeit, denn jetzt kommt der Sommer!

 

Nobutthefrog & Friends @ Stadtgarten e.V. Nürnberg

Die Sonne kam raus und wir fühlten uns frei! Mit ganz lieben Menschen im Gepäck hatten wir am vergangenen Samstag beim Frühlingsfest des Stadtgarten Nürnbergs so viel Spass, dass wir fast vor Freude platzten!

Danke an den wunderbaren Stadtgarten, dessen tolles Werk die Welt ein großes Stück nachhaltiger und natürlicher macht!

Danke an Lisa, Adam und Uli! Ihr seid in unseren Musikerherzen fest verankert! ❤

Danke an CHRISTIAN SPERBER für die schönen Fotos!

Frühling

Lasst den Frühling ins Haus! Tausend Farben im Auge und tausend Gerüche in der winterlich verstaubten Nase!

Es ist Zeit, umzutopfen und den Blumen frische Erde zu geben.

Es ist Zeit, frische Luft einzuatmen und die Sonne an die Haut zu lassen!

 

Der Sommer kann kommen, wir wollen endlich raus raus raus und Musik machen!

ExtendedPlay

7 Songs an einem Sonntag. Wir sind völlig fertig und das Herz flattert trotzdem vor Freude. Danke an unseren lieben Mann hinter dem Mikrofon: Uli Tsitsos! Was für eine Ehre in deinen schönen Klanghallen aufspielen zu dürfen. Wir sind gespannt auf den Frühling. Das Presswerk darf schon mal die Maschinen warm laufen lassen, wir kommen!